© Judith Schüler, alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne meine Zustimmung nicht verwendet werden

Herzlich Willkommen

Es ist schön, dass sie hier sind.

Ich bin Judith, und auf diesen Seiten stelle ich ein paar

meiner Bilder vor. Schauen Sich sich um und vielleicht

kann ich sie inspirieren.

Fotografie nennt man auch „Malen mit Licht“, denn das ist es, was die Kamera einfängt: Licht. Licht hat verschiedene Farben, jede neue Wellenlänge ist eine neue Farbe. Wenn man alle Farben zusammenmischt, erhält man weiß. Wenn es kein Licht gibt, ist das Bild schwarz. Damit beginnen Fotografen: Ohne Licht ist das Bild schwarz. Das unterscheidet Fotografen von klassischen Malern. Bei ihnen ist es umgekehrt. Wenn man „normale“ Farben mischt, hat man hinterher einen mehr oder weniger eingefärbten Schwarzton. Maler beginnen mit einer weißen Leinwand.

Sehen können

Ich zeige meine Arbeiten gern, aber die ständige Pflege einer Homepage ist sehr viel Arbeit. Diese Seiten zeigen daher nur einen kleinen Teil meiner Werke. Das macht aber nichts! Wirklich leben kann ein Bild nur, wenn es nicht im Bildschirm eingesperrt bleibt. Man muss es drucken, ausbelichten, in Acryl oder Rahmen fassen und anfassen. Dann lebt es. Wenn Sie das erleben wollen, kommen sie nach Guxhagen, in die Galerie Rainer Schunder. Dort stelle ich meine Bilder aus. Dort liegt auch ein Katalog mit Bildern, die zwar gerade nicht gezeigt, aber durchaus gesehen werden sollten. Hier geht es lang:
Mehr Infos Mehr Infos Lichtmalerei
© Judith Schüler, alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne meine Zustimmung nicht verwendet werden

Herzlich Willkommen

Es ist schön, dass sie hier sind.

Ich bin Judith, und auf diesen Seiten stelle ich ein

paar meiner Bilder vor. Schauen Sich sich um und

vielleicht kann ich sie inspirieren.

Fotografie nennt man auch „Malen mit Licht“, denn das ist es, was die Kamera einfängt: Licht. Licht hat verschiedene Farben, jede neue Wellenlänge ist eine neue Farbe. Wenn man alle Farben zusammenmischt, erhält man weiß. Wenn es kein Licht gibt, ist das Bild schwarz. Damit beginnen Fotografen: Ohne Licht ist das Bild schwarz. Das unterscheidet Fotografen von klassischen Malern. Bei ihnen ist es umgekehrt. Wenn man „normale“ Farben mischt, hat man hinterher einen mehr oder weniger eingefärbten Schwarzton. Maler beginnen mit einer weißen Leinwand.

Sehen können

Ich zeige meine Arbeiten gern, aber die ständige Pflege einer Homepage ist sehr viel Arbeit. Diese Seiten zeigen daher nur einen kleinen Teil meiner Werke. Das macht aber nichts! Wirklich leben kann ein Bild nur, wenn es nicht im Bildschirm eingesperrt bleibt. Man muss es drucken, ausbelichten, in Acryl oder Rahmen fassen und anfassen. Dann lebt es. Wenn Sie das erleben wollen, kommen sie nach Guxhagen, in die Galerie Rainer Schunder. Dort stelle ich meine Bilder aus. Dort liegt auch ein Katalog mit Bildern, die zwar gerade nicht gezeigt, aber durchaus gesehen werden sollten. Hier geht es lang:
Mehr Infos Mehr Infos Lichtmalerei